Kategorien
Astrofoto Astrofotografie Astronomie Deep Sky Objekt Milchstraße Offener Sternhaufen Sternklar Weltall

Astrofoto: M39 Sternklar 23+24

Der komplette Oktober stand im Zeichen der Flattener-Konfiguration. M39 war “Abfallprodukt”.

Die sternklare Aufnahme-Geschichte

Astrofoto M39 Sternklar 23+24.
Der komplette Oktober, und nicht nur der, standen im Zeichen der Flattener-Konfiguration. Am Ende zweier Konfig-Abende habe ich kurz ein paar Fotos von M39 gemacht. Im Ergebnis zu schade um sie in die Tonne zu drücken. Schließlich war ich draußen!

Hier das hochauflösende Astrofoto auf Flickr:

Messier 39

Erfahrungswerte

Erfahrungswerte? Flattener sind zickig und mein nächster Refraktor wird sicher ein Flat-Field-Refraktor!

Auch wenn das Endergebnis hier zum Astrofoto gereicht hat und dieses in der verkleinerten Version auch ganz ansehnlich ist. So darf man doch nicht zu genau hinsehen. Ein Blick auf die Einzelbilder, vor allem mit Vergrößerungen in den Ecken zeigt, dass ich hier längst noch nicht den richtigen Abstand des Flatteners zum Sensor gefunden habe:

Flattenertest Astrofoto M39 Sternklar 23+24
Flattenertest Astrofoto M39.

Technische Daten von Astrofoto M39 Sternklar 23+24

TeleskopVIXEN ED80sf
Brennweite600mm
Blende7.5
KorrekturlinseTSFlat2
Filter
MontierungSkywatcher HEQ-5
Goto-SteuerungEKOS
MontierungssteuerungINDI
Guiding Scope Brennweite162 mm
Guiding Kamera Chip4.8mm x 3.6mm, 8bit
Guiding Kamera Auflösung1280×960
Guiding SoftwareEKOS, INDI
Dithering3 pixel
KameraCANON EOS M100(a)
MethodeFokalprojektion
KamerasteuerungEKOS, INDI, Gphoto2
Aufnahmedatum10.10.2021 und 24.10.2021
Belichtungszeit Lights48x180s
EmpfindlichkeitISO 400
Nachentwicklungsdatum23.12.2021
Stacking, IntegrationAffinity Photo
NachentwicklungssoftwareAffinity Photo
BildbearbeitungAffinity Photo
AufnahmeortKoblenz, Deutschland
LichtverschmutzungBortle 5
Störlichtstrong

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WC Captcha − one = one

Astrofotografen